• Alt Text

anne c. wirth

elegant bewegte Leichtigkeit
feminine Mode, die den Alltag der eigenwilligen Frau bereichert

Die nach Paris ausgewanderte Baslerin entwirft seit 2006 die Kleidungsstücke für ihr eigenes Label “anne c. wirth”. Ausgewählte Farbharmonien, ein präzises Spiel von Materialkombinationen und verwandelbaren Überlagerungen, weiche, fliessende Materialien und Faltenwürfe kennzeichnen den Stil von anne c. wirth Das Design und die Herstellung der Prototypen und zum Teil auch das Zuschneiden findet im eigenen Atelier in Paris statt. Danach werden die Kollektionen in Kleinserien in zwei verschiedenen Nähateliers in Paris hergestellt. Die hochwertigen Stoffe sind aus französischer und europäischer Herstellung. Die überschaubaren Mengen, die Produktion in nächster Nähe und der meist direkte Verkauf an die KundInnen liegt der Designerin am Herzen. Die Produkte werden in ihrem Laden “la bâloise” in Paris und auf Messen in der Schweiz und Frankreich verkauft.

Aktuelle Kollektion

Robe Madlaina rot
Viscose, S,M,L

Veste Louise Schwarz, Robe Noemie retro
Jacke Baumwolle, Kleid, Viscose und Polyamid S,M,L

Robe Noemie Fleurs
Viscose und Baumwolle S, M, L

Jupe Adèle blau, Shirt Seraina grün
Jupe und Shirt Viscose, S, M, L

Veste Franca grün, Jupe Adele kaki
Jacke Baumwolle, Jupe Cupro, S, M, L


Über Christine Wirth

Nach Abschluss der Hochschule für Gestaltung in Zürich, eigenen Kunst-Projekten, Illustrationsarbeiten und Unterrichten im bildnerischen Gestalten, wandert Christine Wirth 2002 nach Paris aus und lanciert dort ihr erstes Label für Handtaschen. 2006, Ausbildung zur „Modéliste“ (Schnittechnik des Abformens) und Gründung ihres Mode-Labels"anne c. wirth", das sie bis heute ständig weiterentwickelt. Gleichzeitig hat sie Bühnenbilder und Kostüme für Theaterkompanien in Paris entworfen und ausgeführt

Alt Text